Donnerstag, 17. Dezember 2015

Zimt-Butterplätzchen

Hallo meine Lieben,

die Weihnachtszeit lässt ja vielerlei Gewürze und Zutaten zu, die wir unter außerhalb von Weihnachten eher selten nutzen. Ich selbst liebe z.B. Zimt und nutze es leider auch viel zu wenig.
Aber warum?
Wenn ich das nur wüsste...
Aber nun steht Weihnachten vor der Tür und das bedeutet, dass Zimt bei mir wieder häufiger zum Einsatz kommt. Egal, ob ich Kekse backe, Kuchen zubereite, Bratäpfel in den Ofen schiebe oder einfach ein leckeres Dessert verfeinere.
So habe ich also mein Keks-Grundrezept mal mit einer Zimtnote versehen, aus der man auch gut und gerne zwei Noten machen könnte. Aber wenn's doch so gut schmeckt... ;)

Zutaten:

250g Butter, zimmerwarm
250g Zucker
1 TL Vanillezucker
2 Eier, zimmerwarm
2 TL Zimt
500g Weizenmehl

Zubereitung:

  1. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, dies kann einige Minuten dauern.
  2. Eier verquirlen und unter die Buttermasse rühren.
  3. Mehl und Zimt vermischen und unter die Butter-Ei-Masse kneten, dies müsst Ihr evtl mit den Händen machen.
  4. Teig in Klarsichtfolie einwickeln und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  5. Danach Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze (165°C Umluft) vorheizen; Backblech mit Backpapier auslegen.
  6. Kekseteig ganz kurz mit den Händen durchkneten und dann auf bemehlter Arbeitsfläche so dick ausrollen, wie später Eure Kekse dick sein sollen.
  7. Kekse ausstechen und nebeneinander auf das vorbereitete Backblech geben.
  8. Die Kekse werden nun etwa 10-15 Minuten gebacken. Die Zeit variiert nach Ofen, Dicke und Anzahl der Kekse. Also am besten die Kekse im Auge behalten.
  9. Nach dem Backen kurz auf dem Backblech abkühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter komplett erkalten lassen und nach Belieben dekorieren.

 


 Tipps & Tricks:

  • Je dicker der Teig ausgerollt wird, desto länger müssen die Kekse im Ofen bleiben und desto weniger Kekse bekommt Ihr insgesamt raus. 
  • Diese Zimtkekse eignen sich natürlich sehr gut, um sie entweder mit einem Zimtguss (Puderzucker, Wasser, Zimt vermischen) oder mit geschmolzener Schokolade zu bestreichen.


 Eure Steffi


Kommentare:

  1. Wir (Steffis Studienkollegen) durften diese und andere Kekse probieren. Mega lecker und schmeckten nach mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank ::)
      Ich hoffe, Ihr habt viel geschafft und viel gefuttert?!

      LG Steffi

      Löschen
  2. Die sind der Wahnsinn, absolutes Keks- Musthave in der Weihnachtszeit.

    AntwortenLöschen