Freitag, 4. Dezember 2015

Badebomben-Cupcakes

Hallo meine Lieben,

es ist wieder soweit. Es gibt eine Do-it-yourself-Anleitung, natürlich in Anlehnung meiner Backleidenschaft. Auch wenn es hier diesmal nichts zum Vernaschen gibt, sieht diese Geschenkidee doch zum anbeißen süß aus.

Dieser heutige DIY-Post erscheint in Kooperation mit der lieben Angi von prinCi-Cakes, denn sie veranstaltet alle Jahre wieder einen Adventskalender auf ihrem Blog, zu dem sie mich wieder eingeladen hat. Letztes Jahr durfte ich schon einmal daran teilnehmen (*klick*).

Wer von Euch badet gern oder verschenkt gern Badesalz, Badekugeln oder irgendwelches anderes hübsches Badezubehör? Dann seid ihr hier heute genau richtig.
Ich zeige Euch, wie man ganz einfach selbst Badekugeln in Form von Cupcakes herstellen kann.Natürlich kann man die Farbe und Form frei nach seinem eigenen Belieben gestalten. Ihr könnt auch ganz zum Schluss noch mit z.B. getrockneten Blüten oder Glitzer dekorieren.





Zutaten "Teig":

50g Milchpulver
100g Speisestärke (Maisstärke)
200g Natron
100g Zitronensäure
100g Palmin (Block) oder Sheabutter
1/2-1 TL ätherisches Öl (oder siehe Tipps weiter unten)
einige Tropfen flüssige Lebensmittelfarbe

 

Zubereitung Cupcake-Teig:

  1. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen (am besten aus Papier) auslegen.
  2. Palmin/Sheabutter vorsichtig schmelzen.
  3. In einer anderen Schüssel Natron, Zitronensäure und Milchpulver vermischen
  4. Ätherisches Öl, Farbe und flüssiges Palmin/Sheabutter hinzugeben.
  5. Die Masse mit den Händen verkneten (am besten Handschuhe tragen). Die Konsistenz sollte in etwa wie nasser Sand zum "Sandkuchen bauen" sein. Man sollte eine Kugel formen können, die nicht sofort wieder auseinanderfällt.
  6. Die Masse in die Muffinförmchen geben, etwas festdrücken und bei Seite stellen.

Zutaten "Frosting":

150g Palmin (Block) oder Sheabutter
100g Natron
30g Zitronensäure
50g Speisestärke (Maisstärke)
100g Milchpulver
1/2-1 TL Ätherisches Öl
einige tropfen flüssige Lebensmittelfarbe
Deko nach Belieben (getrocknete Blüten/Tee, Glitzer etc.)

 

Zubereitung "Frosting":

  1. Palmin/Sheabutter vorsichtig schmelzen und Farbe, Ätherisches Öl und sonstige Deko hineingeben und verrühren. Etwas abkühlen lassen, bis das Fett am Rand wieder fest wird.
  2. Natron, Zitronensäure, Milchpulver und Speisestärke hinzufügen und mit dem Mixer cremig rühren.
  3. So lange kühlen, bis sich die Masse aufspritzen lässt, danach noch mal kurz vermixen.
  4. Masse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle (achtet darauf, dass auch die getrockneten Blüten etc. hindurch passen) füllen und auf den angetrockneten "Teig" spritzen.
  5. Nun kann noch dekoration draufgegeben werden.
  6. Die Cupcakes müssen nun ca. 24 Stunden bei kühlem Raumklima trocknen.
  7. Am nächsten Tag können sie verpackt werden. Hierzu habe ich kleine Kekstütchen (Zellophanbeutel) genommen.

 

Tipps & Tricks:

  • Die Badebomben müssen nun einfach nur ins Badewasser gegeben werden und fangen dann von ganz allein an, sich aufzulösen.
  • Wem es zu wenig sprudelt, kann bestimmt noch etwas mehr Zitronensäure hinzugeben.
  • Die Badebomben sollten eher trocken und kühl aufbewahrt werden.
  • Natürlich kann man neben der Cupcake-Form auch viele andere Varianten erstellen. Vielleicht geht das sogar mit Silikonformen, damit habe ich aber keinerlei Erfahrung.
  • Ich habe die Badebomben nach dem trocknen in ein neues schönes Papier-Muffinförmchen gestellt (das alte aber dran gelassen), einfach damit es schicker aussieht.
  • Außerdem habe ich noch einen kleinen Zettel mit Angaben zu den Inhaltsstoffen drangehangen und natürlich solltet ihr die Beschenkten darauf hinweisen, dass die Cupcakes NICHT zum Verzehr geeignet sind!
  • Die Mengenangaben haben bei mir für 6 große und etwa 5 kleine Badebomben gereicht.
  • Statt des ätherischen Öls habe ich Badegranulat in den jeweiligen Farben hinzugegeben.

Eure Steffi



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen