Freitag, 4. September 2015

Blueberry-Cheesecake

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder soweit und ein neues Rezept steht auf dem Plan. Wahrscheinlich hat schon fast jeder irgendwann mal einen Cheesecake gebacken. Mein heutiger Cheesecake ist ein schnelles Rezept mit übersichtlichen Zutaten und einer leckeren Verfeinerung in Form von Blaubeeren. Eigentlich bin ich üüüüüüberhaupt gar kein Blaubeer-Fan, aber seit diesem Sommer find ich die richtig lecker und esse sie sogar pur. Da hätte ich bis vor Kurzem nicht mal im Traum dran gedacht!
Aber nun musste ich unbedingt mal was mit diesen Beeren backen - gewonnen hat der Blueberry-Cheesecake.


Zutaten Boden:

200g Butterkekse
110g Butter

Zubereitung Boden:

  1. Springform (24cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Butter in einem kleinen Topf schmelzen.
  3. Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz kleinhauen oder in einem Zerkleinerer zerhacken.
  4. Flüssige Butter und Keksbrösel vermengen und in die Springform geben. Teig gut an den Boden und ca. 3-5cm am Rand andrücken.
  5. Erst mal in den Kühlschrank stellen.


Zutaten Füllung:

200g Creme Fraiche
200g Frischkäse
150g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt oder Vanillinzucker
200g Blaubeeren

Zubereitung Füllung:

  1. Backofen auf 140°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Creme Fraiche und Frischkäse in eine Schüssel geben und kurz vermengen.
  3. Zucker und Vanille unterrühren. Eier hinzugeben und ebenfalls unterrühren. Das habe ich alles mit dem Schneebesen gemacht.
  4. 150g Blaubeeren auf den vorbereiteten Kekseboden geben und die flüssige Masse darufgießen. Restliche Blaubeeren oben drauf verteilen.
  5. Den Kuchen ca. 35-45 Minuten backen und bei minimal geöffneter Tür im Backofen auskühlen lassen, danach bis zum Servieren kühlen.


Eure Steffi 


Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    Melly hier, meinst du, man könnte es auch mit TK- Heidelbeeren umsetzen?

    LG & noch einen schönen Abend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe, ich denke schon, dass das mit TK-Obst genauso funktionieren müsste. da es allerdings nach dem auftauen meist etwas matschig ist, müsstest du evtl. den Berg oben drauf weglassen oder durch etwas anderes ersetzen. Man kann bestimmt auch generell andere Obstsorten nehmen.
      LG Steffi

      Löschen