Mittwoch, 1. April 2015

Cinnamon-Rolls mit Cream-Cheese-Frosting


Hallo meine Lieben,


heute gibt's mal wieder ein leckeres Rezept von mir.
Zwischen Weihnachten und Silvester war ich mit meiner Freundin Melly im Tigertörtchen - einem Cupcake-Café am Berliner Alexanderplatz bzw. im Nikolaiviertel, direkt gegenüber vom Roten Rathaus. Wir haben uns die gemütlichsten Sessel geschnappt und dort ein wenig gequatscht. Nebenbei haben wir uns einen Latte Macchiato bestellt und durchstöberten dann ein wenig die Cupcaketheke. Leider war die Theke nur mit Mini-Cupcakes bestückt, die für ihre kleine Größe leider auch nicht sehr günstig waren. Daneben stand aber eine Backform mit Cinnamon-Rolls. Spontan entschieden wir uns beide dafür und bekamen je eine leckere Zimtschnecke mit Cream-Cheese-Frosting und Walnüssen serviert. Und das Beste war, dass die Zimtschnecken warm waren. Lecker, sag ich Euch! So lecker, dass ich sofort im Internet nach einem Rezept zum Nachbacken stöberte und ich wurde fündig bei Joy of Baking, sogar mit Videoanleitung. Aber weil dort alles auf Amerikanisch ist, habe ich Euch hier mal das Rezept übersetzt. Ich habe allerdings ein anderes Frosting dazu gemacht und manche Einheiten habe ich auch etwas umgewandelt.
So musste ich das Rezept zu Silvester sofort ausprobieren und meinem Mann, meinen Eltern und mir haben die Zimtschnecken echt gut geschmeckt.

Es nimmt leider etwas Zeit in Anspruch, da der Hefeteig gehen muss, aber sie lassen sich auch wunderbar einen Tag vorher vorbereiten und im Kühlschrank lagern - so habe ich es gemacht. Es lohnt sich! Das Cream-Cheese-Frosting benötigt ebenfalls etwas Geduld.

Die angegebenen Rührzeiten beziehen sich auf meine KitchenAid. Mit einem Handrührer müsst Ihr evtl. etwas länger rühren bzw. kneten.

Und nun viel Spaß beim Nachbacken!



Zutaten Hefeteig:

650 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
240 ml Milch
75 g Butter
70 g Zucker
1/2 TL Salz
3 Eier


Zubereitung Hefeteig:

  1. Die Hälfte des Mehls in eine Rührschüssel geben und die Rührstäbe bzw. Flachrührer in die Rührmaschine stecken.
  2. Milch, Butter, Zucker und Salz in einen kleinen Topf geben und leicht erwärmen (ca. 50°C) bis die Butter geschmolzen ist.
  3. Die warme Milchmasse in das Mehl gießen und auf langsamer Stufe verrühren.
  4. Nach und nach die Eier dazugeben und dabei jedes Ei gründlich unterrühren.
  5. Alles ca. 3 Minuten auf höchster Stufe verrühren.
  6. Dann die Rührstäbe entfernen und die Knethaken einsetzen und nach und nach das restliche Mehl unterkneten, bis der Teig weich und glatt, aber nicht mehr klebrig ist. Dies kann 3-5 Minuten dauern.
  7. Den Teig nochmals kurz per Hand kneten, zur Kugel formen, in die gefettete Rührschüssel geben und mit Klarsichtfolie abdecken.
  8. Etwa 1-2 Stunden (je länger desto besser) an einem warmen Ort gehen lassen. Ich habe den Teig ca. 3 Stunden in der Nähe der Heizung gehen lassen und habe immer mal wieder die Luft aus dem aufgegangenen Teig rausgedrückt - muss man aber nicht. Mein Teig hat sich etwa verdreifacht, achtet deshalb darauf, dass die Schüssel groß genug ist.
  9. Den fertigen Teig auf die Arbeitsfläche geben und zu einem Quadrat ausrollen. Ich glaube, mein Quadrat war etwa .
  10. Die Zimtfüllung (Rezept weiter unten) darauf verteilen, dann alles zu einer Rolle aufrollen und in 6-8 Scheiben/Schnecken schneiden.
  11. Eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten, die Zimtschnecken hineinlegen, mit Klarsichtfolie abdecken und wieder gehen lassen. Ich habe sie etwa 1 Stunde gehen lassen und dann über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Vor dem Backen einfach wieder auf Zimmertemperatur kommen lassen.
  12. Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen, die Cinnamon-Rolls mit flüssiger Butter bestreichen und dann etwa 25-30 Minuten backen.
  13. In der Zwischenzeit das Cream-Cheese-Frosting (Rezept weiter unten) zubereiten und dann die fertigen Cinnamon-Rolls noch warm mit dem Frosting servieren.

Zutaten Zimtfüllung:

160 g brauner Zucker
35 g Mehl
1,5-2 EL Zimt
115 g kalte Butter

Zubereitung Zimtfüllung:

  1. Zucker, Mehl und Zimmt in einer Schale (ich habe eine Tupperbox genommen) verrühren. 
  2. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zur Zuckermischung dazugeben und vermischen. Da die Butter schnell warm und weich wird, wenn man die Masse mit den Händen verkneten, hate ich einfach einen Kartoffelstampfer dafür genommen.
  3. Die krümelige Masse erst mal zur Seite stellen, am besten in den Kühlschrank, bis sie gebraucht wird (siehe oben Nr. 10).

Zutaten Cream-Cheese-Frosting:

280 g zimmerwarme Butter
300 g Puderzucker
370 g Frischkäse
1 TL Vanillearoma
3-4 TL Zitronensaft

Zubereitung Cream-Cheese-Frosting:

  1. Puderzucker sieben und zur Seite stellen.
  2. Butter in eine Rührschüssel geben und so lange auf höchster Stufe aufschlagen, bis sie ganz hell und luftig geworden ist. Dies kann gut 4 Minuten dauern, bei Handmixern evtl. etwas länger.
  3. Nach und nach den Puderzucker dazugeben und immer wieder auf höchster Stufe verrühren.
  4. Vanille und Zitronensaft gut unterrühren.
  5. Nach und nach den Frischkäse unterrühren, bis eine glatte luftige Masse entstanden ist.
  6. Bis zur Verwendung abgedeckt in den Kühlschrank geben.


Wenn Du bist hierher gekommen bist, dann kannst Du jetzt mit vollem Stolz deine warmen Cinnamon-Rolls mit einem üppigen Klecks Cream-Cheese-Frosting servieren oder bei einer tollen DVD selbst genießen. Im Tigertörtchen-Café wurde uns noch eine Schale mit Walnüssen serviert, die habe ich aber weggelassen, weil die leider nicht jeder verträgt. Sicher passen auch Rosinen gut dazu.




Eure Steffi



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen