Montag, 13. Mai 2013

Yogurette-Eierlikörtorte

Heute gibt's mal wieder eine neue Torte...
Diesmal habe ich keinen Biskuitboden gebacken, sondern den Eierlikörboden der Tortentante, der wirklich lecker war und sich gut für Motivtorten eignet. Die Torte habe ich dieses Mal nicht mit Fondant eingeschlagen. Ich habe die gefüllte Torte mit weißer Ganache (Rezept ganz unten) eingestrichen und mit dieser dann auch ringsherum Tupfen gezaubert; aber seht selbst...



Eierlikörkuchen (von der "Tortentante")

Zutaten:


6 Eier
2 Pck. Vanillezucker
250 gr. Puderzucker
1/8 l Öl
1/4 l Eierlikör
250 gr. Mehl
1 Pck. Backpulver



Zubereitung


  1. Backofen auf 165°C vorheizen und Springform mit Backpapier auslegen. 
  2. Eier, Vanillezucker und Puderzucker schaumig rühren. 
  3. Abwechselnd Öl, Eierlikör und das mit Backpulver vermischte Mehl einrühren. 
  4. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und ca. 70 - 80 min. backen. 
  5. Stäbchenprobe nicht vergessen!


Yogurette-Füllung (abgewandelt von "Sandra's Tortenträumereien")

Zutaten:

2 Becher Schmand
200 ml Schlagsahne
2 Päckchen Sahnefest
2 Päckchen Vanillezucker
24 Yogurette-Riegel
6 Blatt Gelatine
 

Zubereitung:

  1. Gelatine 10 Minuten einweichen, ausdrücken und mit 2 EL Wasser im heißen Wasserbad auflösen. 
  2. Schmand, Sahne und Vanillinzucker in eine Schüssel geben und aufschlagen, Sahnefest dabei einrieseln lassen. 
  3. Die abgekühlte aber noch flüssige Gelatine unter die Sahnemasse rühren. 
  4. Yogurette zerhacken und vorsichtig unter die Sahne heben. 
  5. Evtl. im Kühlschrank etwas festwerden lassen und dann die Torte füllen.

Dann habe ich die Torte mit Ganache eingestrichen und auch mit Ganache dekoriert.
FERTIG! :-)


Und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbacken :)




Eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen