Donnerstag, 31. Januar 2013

Regenbogentorte & -muffins

Für eine Regenbogentorte musst du zunächst einen Kuchenteig zubereiten. Ich nehme hierzu meinen Biskuit-Boden, Rührteig eignet sich aber genauso gut.
Dieser Teig eignet sich eher für eine 20er-Springform:

Biskuitboden

Zutaten:

6 Eier
6 EL heißes Wasser
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
100 g Stärke
25 g Kakao für Schokoladenbiskuit oder
25 gr. Stärke für hellen Biskuitboden
1 TL Backpulver

Zubereitung:

  1. Die Eier ungetrennt schaumig schlagen, dabei nach und nach das heiße Wasser zugeben und dann den Zucker einrieseln lassen. 
  2. Diese Masse solange schlagen, bis eine gelb-weißliche Masse entsteht. 
  3. Das Mehl mit der Stärke, dem Kakao und dem Backpulver mischen, über die Eiermasse sieben und vorsichtig per Hand unterheben.
 
Dann überlege ich mir, wie viele verschiedene Farben ich erhalten möchte und teile den flüssigen Teig in genau so viele Teile und färbe jeden Teil mit einer anderen Farbe ein.
Ich benutze am liebsten Pastenfarben, weil sie meiner Meinung nach am ergiebigsten sind. Die braucht man wirklich nur mit einem Zahnstocher dosieren und erhält die prächtigsten Farben. Flüssigfarben eignen sich aber genauso gut.


Nun muss jede Farbe einzeln in einer Springform gebacken werden.  Die Backzeit liegt etwa bei 10-15 Minuten pro Boden bei 175°C.

Zum Stapeln nehme ich mittlerweile immer eine weiße Ganache.
Diese kann man sowohl zum Füllen als auch zum Einstreichen nehmen. Wie viel Du davon brauchst, hängt ganz von der Stärke deiner Schichtungen ab.

Ganache

Zutaten:

Weiße Schokolade: 500 g, 200 ml Sahne
Zartbitterschokolade: 300 g, 200 ml Sahne

Zubereitung:

  1. Schokolade mit einem großen Messer in kleine Stücke hacken. 
  2. Sahne in einem Topf kurz aufkochen. 
  3. Sahne über die gehackte Schokolade gießen. 
  4. 2-3 Min. stehen lassen, um die Schokolade aufzuweichen. Erst dann verrühren. 
  5. Den Topf nun über Nacht abgedeckt einfach in der Küche stehen lassen.


Wenn Du den Kuchen dann fertig gestapelt hast und mit Ganache oder Buttercreme eingestrichen hast, kannst du die Torte verzieren. Entweder lässt du sie einfach so eingestrichen und dekorierst sie z.B. mit Smarties o.ä. oder du überziehst sie mit Fondant und dekorierst sie mit Modellierungen aus Fondant/Blütenpaste.


Regenbogenmuffins

Den Teig für die Muffins in Regenbogen-Optik bereitest du genauso zu, wie ich es oben beschrieben habe. Allerdings wird hier nicht jede Schicht einzeln gebacken. Mit zwei Teelöffeln gibst du von jeder Farbe einen Klecks in das Muffin-Förmchen und schiebst dann alles in den Ofen. Hier liegt die Backzeit bei ca. 15-20 Minuten.



Eure Steffi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen