Samstag, 10. Juni 2017

Palmen-Cupcakes

Hallo meine Lieben,
seit einiger Zeit arbeite ich mit den tollen Produkten von Stampin Up! und erfreue mich immer wieder an meinen neuen gebastelten Werken. Als Demonstrator-Mitglied des Teams von Janina durfte ich im vergangenen Sommer ein Teil des Organisationsteams unserer Sommer-Sonnen-Stempel-Sause sein. Damals konnte ich zwar noch nicht wirklich viel helfen und unterstützen, aber ich habe einen kleinen Teil zur Verpflegung beigetragen, besser gesagt drei Teile.
Begonnen habe ich mit süßen Flamingo-Cupcakes, heute geht's mit diesen Palmen-Cupcakes, die mir schon ein wenig die Sehnsucht in die Ferne mitbringen...



Zutaten Cupcakes:

80g Butter, Zimmertemperatur
240g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
240g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier, Zimmertemperatur
240ml Milch, lauwarm

 

Zubereitung Cupcakes:

  1. Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech einfetten ODER mit Muffinförmchen bestücken.
  2. Butter, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Salz verrühren. Die Masse wird schnell krümelig bzw. sandig, dann ist sie genau richtig.
  3. Eier und Milch verrühren, während des Rührens in die Masse gießen und so lange verrühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.D
  4. en Teig mit Hilfe eines Eisportionierers oder zwei Löffeln ca. 2/3 in die Förmchen füllen und ca. 20 Minuten backen. Die Backzeit hängt von eurem Ofen ab, also immer schön im Auge behalten und an die Stäbchenprobe denken. Abkühlen lassen!


Zutaten Frosting:

200 g weiße Schokolade
175 g Philadelphia Natur

Zubereitung Frosting:

  1. Schokolade über einem Wasserbad oder GANZ LANGSAM in der Mikrowelle schmelzen und mit dem Frischkäse gut vermixen.
  2. Cupcakes begradigen, also den Deckel gerade abschneiden und diesen in einer Schale fein zerbröseln.
  3. Cupcakes etwas mit der Creme bestreichen und in die Kuchenbrösel tauchen, sodass alles gut bedeckt ist. Es sollte nun wie Sand am Strand aussehen :)

Zutaten Palmen:

Schokosticks (z.B. Milka "Lila Stix")
250g weiße Schokolade
grüne Lebensmittelfarbe (Paste/Gel)
evtl. grüne Zuckerstreusel

Zubereitung Palmen:

  1. Schokosticks auf einem Backpapier verteilen. Genug Abstand für die Palmenblätter lassen.
  2. Schokolade über einem Wasserbad oder GANZ LANGSAM in der Mikrowelle schmelzen und mit der Lebensmittelfarbe vermischen.
  3. Die grüne geschmolzene Schokolade in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Größe 3 eignete sich bei mir gut) geben und über die Schokosticks Palmenblätter spritzen. Je sorgfältiger ihr die Schokolade über die Schokosticks gebt, desto besser hält später alles zusammen.
  4. Wer mag, kann jetzt Zuckerstreusel auf die noch nicht getrockneten Blätter streuen.
  5. Nun müssen die Palmen gut durchtrocknen, am besten über Nacht. Und dann könnt ihr je eine Palme in einen Cupcake stecken.
 








Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Steffi


Samstag, 27. Mai 2017

Flamingo-Cupcakes

Hallo meine Lieben,
seit einiger Zeit arbeite ich mit den tollen Produkten von Stampin Up! und erfreue mich immer wieder an meinen neuen gebastelten Werken. Als Demonstrator-Mitglied des Teams von Janina durfte ich im vergangenen Sommer ein Teil des Organisationsteams unserer Sommer-Sonnen-Stempel-Sause sein. Damals konnte ich zwar noch nicht wirklich viel helfen und unterstützen, aber ich habe einen kleinen Teil zur Verpflegung beigetragen, besser gesagt 3 Teile.
Beginnen möchte ich mit diesen süßen Flamingo-Cupcakes...


Zutaten Cupcakes:

80g Butter, Zimmertemperatur
240g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
240g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier, Zimmertemperatur
240ml Milch, lauwarm

 

Zubereitung Cupcakes:

  1. Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech einfetten ODER mit Muffinförmchen bestücken.
  2. Butter, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Salz verrühren. Die Masse wird schnell krümelig bzw. sandig, dann ist sie genau richtig.
  3. Eier und Milch verrühren, während des Rührens in die Masse gießen und so lange verrühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.D
  4. en Teig mit Hilfe eines Eisportionierers oder zwei Löffeln ca. 2/3 in die Förmchen füllen und ca. 20 Minuten backen. Die Backzeit hängt von eurem Ofen ab, also immer schön im Auge behalten und an die Stäbchenprobe denken. Abkühlen lassen!

Zutaten Frosting:

200 g weiße Schokolade
175 g Philadelphia Natur
Lebensmittelfarbe rot/rosa, weiß, schwarz (Paste oder Gel)
Modellierschokolade oder Modellierfondant in rosa

Zubereitung Frosting:

  1. Schokolade über einem Wasserbad oder GANZ LANGSAM in der Mikrowelle schmelzen und mit dem Frischkäse und etwas Lebensmittelfarbe gut vermixen, bis Euch die Farbe gefällt.
  2. Die Creme in einen Spritzbeutel geben und auf den Cupcake spritzen. Mit dem Pinsel habe ich alles ein wenig "unordentlich" gemacht. Danach in den Kühlschrank stellen.
  3. Aus der Modellierschokolade den Hals und Kopf formen (siehe Fotos). Dann den Schnabel in weiß und schwarz bemalen sowie das Auge und alles kurz durchhärten lassen.
  4. Wenn die Hälse stabil genug sind, dann in den Cupcake stecken und bis zum Servieren kühlen.






Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Steffi








Samstag, 20. Mai 2017

Haferflocken-Cookies

Hallo meine Lieben,

heute habe ich wieder ein Cookie-Rezept für euch.
Kennt ihr diese Kekse in den Big-Packs beim Schwedischen Möbelhaus (Schleichwerbung off)?!
Wir essen die wirklich sehr gerne und viiiiiiele Menschen auf diesem Planeten auch, das weiß ich ganz genau! Also war ich auf der Suche nach einem leckerem IKEA-Kekse-DIY-Rezept und habe es leider nicht gefunden. Aber das folgende Rezept für Haferflocken-Cookies kommt dem schon ziemlich nahe, finde ich. Aber probiert's selbst aus...

 

Zutaten für ca. 20 Stück:

225g Butter, Zimmertemperatur
150g Zucker
200g brauner Zucker
2 Eier, Zimmertemperatur
1 TL Vanilleextrakt
230g Mehl
1 TL Natron
1 Prise Salz
1-2 TL Zimt (nach Belieben)
225g Haferflocken
Alle Zutaten können beliebig gegen laktosefreie Produkte ausgetauscht werden!

Zubereitung:

  1. Butter, Zucker und braunen Zucker schaumig rühren.
  2. Nach und nach Eier und Vanilleextrakt unterrühren.
  3. Mehl, Natron, Salz und Zimt vermischen und unter die Buttermasse rühren, danach die Haferflocken unterheben und 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Walnussgroße Teigbällchen auf das Backpapier legen, dazwischen aber genug Platz lassen, da die Cookies sehr flach zerlaufen. Ich habe die Kugeln bereits etwas flachgedrückt.
  6. Ca. 9 Minuten backen; die Backzeit variiert je nach Ofen. Wenn ihr denkt, dass sie noch 1 Minute im Ofen bleiben können, dann sind sie genau richtig und können aus dem Ofen. 3-5 Minuten abkühlen lassen und dann vorsichtig (sie sind noch etwas weich) auf ein Kuchengitter zum vollständigen abkühlen geben.




Eure Steffi



Samstag, 6. Mai 2017

Weiße-Schoko-Kokos-Cookies

Hallo meine Lieben,

mal wieder ein Cookie-Rezept... Wieder habe ich mein erprobtes Grundrezept etwas anders verfeinert. Diesmal mit weißer Schokolade, die ich jeder anderen Schokolade vorziehen würde und Kokosraspel, die meiner Meinung nach wunderbar zur weißen Schokolade passen. Wie immer könnt Ihr die Mengen der Schokolade und Kokosraspeln eurem Geschmack anpassen und einfach mehr oder weniger reinhauen!


Zutaten:

200g Butter, Zimmertemperatur
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier, Zimmertemperatur
400g Mehl
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
100g weiße Schokolade
60g Kokosraspel
Alle Zutaten können beliebig gegen laktosefreie Produkte ausgetauscht werden!

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (160°C Umluft) vorheizen; Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl, Natron, Backpulver und Salz vermischen und beiseite stellen.
  3. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren.
  4. Mehlmischung gründlich und die Buttermasse rühren.
  5. Schokolade kleinhacken und mit den Kokosraspeln kurz unterheben.
  6. Teig teelöffelweise auf's vorbereitete Backblech im Abstand von etwa 3cm geben.
  7. Cookies etwa 15 Minuten backen, abkühlen lassen und luftdicht aufbewahren.




Eure Steffi

Samstag, 22. April 2017

Bananen-Schoko-Cookies

Hallo meine Lieben,

eine Freundin brachte mir vor einiger Zeit „einfach mal so“ ein Backbuch mit, weil es ihr so gut gefiel und dabei sofort an mich denken musste. Beim Durchblättern stellte ich fest, dass wirklich viele tolle Rezepte in diesem Buch zu finden sind. Bei meinem heutigen Rezept blieb ich dann stehen und hab es gleich mal ausprobiert.

Zutaten:

150g Bananenchips
330g Mehl
1 TL Backpulver
210g Butter, Zimmertemperatur
180g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier, Zimmertemperatur
60g Schokotropfen
60g Schokostreusel
Alle Zutaten können beliebig gegen laktosefreie Produkte ausgetauscht werden!

Zubereitung:

  1. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Bananenchips etwas zerkleinern. Das geht am besten, wenn man sie in eine Tüte gibt und mit dem Nudelholz draufhaut, bis sie die gewünschte Größe erhalten.
  3. Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen.
  4. Nach und nach Eier, Mehl, Backpulver, Bananenchips, Schokotropfen und –streusel unterrühren.
  5. Mit Hilfe von zwei Esslöffeln kleine Häufchen auf’s Backblech geben und etwas plattdrücken. Dabei auf genügend Abstand zwischen den Cookies achten, da sie beim Backen aufgehen.
  6. Cookies ca. 15 Minuten backen. Die Backzeit richtet sich nach eurem Ofen und kann deshalb variieren.

 

 

Eure Steffi





Samstag, 15. April 2017

Kekse "Die kleine Raupe Nimmersatt"

Hallo meine Lieben,

der nächste Blogbeitrag steht an - zur Zeit geht's hier wieder rund mit Beiträgen. Meine Zeit hat es endlich wieder zugelassen, ein bisschen was zu schreiben, zu knipsen, vorzubereiten und was alles so dazugehört :)
Der heutige Beitrag dreht sich wieder um "Die kleine Raupe Nimmersatt". Die Torte dazu habe ich Euch ja vor einiger Zeit gezeigt, diesmal gibt es die entsprechenden Kekse dazu.



Zutaten:

125 g Butter
125 g Zucker
1 EL Vanillearoma oder 1 Pck. Vanillinzucker
1 Ei
250 g Mehl


Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Zucker schaumig rühren.
  3. Ei und Vanillearoma vermischen und mit einrühren. 
  4. Mehl sieben und in die Masse kneten; evtl. mit den Händen verkneten. 
  5. Teig in Klarsichtfolie wickeln und etwa 1 Stunde im Kühlschrank aufbewahren. 
  6. Den kühlen Teig noch mal kurz durchkneten. 
  7. Teig ausrollen und ausstechen; ich habe für die verschiedenen Obstkekse rechteckige Kekse ausgestochen und danach mit einem Mini-Kreisausstecher ein Loch an entsprechender Stelle ausgestochen, da sich die Raupe ja überall durchfrisst. Zusätzlich habe ich ein paar 7cm-Kreise ausgestochen, die später den Körper der Raupe darstellen sollten. 
  8. Kekse ca. 12-15 Minuten backen, auskühlen lassen und dekorieren.

Dekoration:

200g Puderzucker
Zitronensaft
Lebensmittelfarben (grün, gelb, orange, rot, blau)
Fondant (grün und rot)

Puderzucker und ein paar Tropfen des Zitronensaftes miteinander verrühren, sodass eine spritzfähige Konsistenz entsteht. Einen großen Teil des Zuckergusses habe ich weiß gelassen, den anderen Teil habe ich auf mehrere Farben (grün, gelb, orange, rot, dunkelviolett) eingefärbt.
Um eine Grundlage der Kekse zu schaffen, habe ich auf alle rechteckigen Kekse den weißen Guss gespritzt und diese dann einige Stunden trocknen lassen. Im Anschluss habe ich die verschiedenen Obstsorten in den jeweiligen Farben mit dem Spritzbeutel mit der Lochtülle um das Loch herum aufgespritzt. Die schwarzen Stiele und Wassermelonen-Kerne habe ich mit dem Pinsel und schwarzer Lebensmittelfarbe aufgemalt.

Für die runden Kekse habe ich Kreise in verschiedenen Grüntönen aus Fondant ausgestochen, für den Kopf habe ich roten Fondant genommen. Die Kekskreise habe ich hauchdünn mit dem übriggebliebenen Zuckerguss mit dem Pinsel eingestrichen und dann die Fondantkreise draufgeklebt. Da ich noch Zuckeraugen im Vorratsschrank hatte, habe ich diese auf den roten Kreis aufgeklebt und mit einem schwarzen Lebensmittelstift die Nase und den Mund aufgemalt.










Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Steffi




Samstag, 8. April 2017

Haferfleks-Cookies

Hallo meine Lieben,

heute gibt es ein leckeres Cookie-Rezept, das ich recht einfach in der Zubereitung finde. Den Grundteig nehme ich eigentlich für all meine Cookies und mische dann eine beliebige Zutat dazu - oder zwei oder drei...

 

Zutaten:

200g Butter, Zimmertemperatur
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier, Zimmertemperatur
400g Mehl
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
80g Haferfleks
Alle Zutaten können beliebig gegen laktosefreie Produkte ausgetauscht werden!

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (160°C Umluft) vorheizen; Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl, Natron, Backpulver und Salz vermischen und beiseite stellen.
  3. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren.
  4. Mehlmischung gründlich und die Buttermasse rühren.
  5. Haferfleks kurz unterheben.
  6. Teig teelöffelweise  auf's vorbereitete Backblech im Abstand von etwa 3cm geben.
  7. Cookies etwa 15 Minuten backen, abkühlen lassen und luftdicht aufbewahren.




Eure Steffi



Samstag, 1. April 2017

Tutorial: Tigger

Hallo meine Lieben, 

heute habe ich mal ein wenig modelliert und dieser süße Tigger von "Winnie Pooh" kam dabei raus. Ich habe versucht, möglichst viele Fotos der einzelnen Schritte zu machen.
Diese Schritte zeige ich euch hier und hoffe, dass sie gut nachvollziehbar sind.

Und nun viel Spaß beim Nachmodellieren!


















Eure Steffi